Interview mit Franzi | BOLLE Kinderbereich

| Aktuelles, Interview

Fragen: Friederike Nitsch * Foto: Franziska Schörner * Wetter: sonnig, 21°C

STRAKI –Du arbeitest täglich mit den Kids bei BOLLE. Was magst du dabei am meisten?

FRANZI – Am meisten mag ich es zu sehen, wie sich die Kids hier bei BOLLE entwickeln. So viele Kinder lernen hier immer wieder neue Dinge wie Fahrrad fahren oder Lesen und reifen zu interessanten Persönlichkeiten heran. Für mich ist es ein Privileg mit ihnen gemeinsam den Weg des Heranwachsens zu gestalten.

STRAKI – Warum ist deine Arbeit so wichtig?

FRANZI – Viele der Kinder bekommen Zuhause wenig Aufmerksamkeit, Förderung, Wertschätzung und tragfähige Beziehungen vermittelt. Deshalb möchte ich das in meiner Arbeit an die Kinder weitergeben, weil ich denke, dass sie ein stabiles Umfeld für eine positive Entwicklung brauchen.

STRAKI – Woran erkennst du, dass das, was du tust, Wirkung zeigt?

FRANZI – Wirkung merke ich an der Entwicklung der Kinder. Es ist so toll zu sehen, wenn Kinder, die sich nichts zugetraut oder sehr schlecht von sich selbst gedacht haben, anfangen an sich zu glauben und über sich hinauswachsen. Oder wenn sie verstehen, dass Beleidigungen und Gewalt keine gesunde Lösungen für Konflikte sind und mit unserer Hilfe Alternativen anwenden, um Konflikte konstruktiv zu klären.

 

Mehr interessante Fakten über den Straßenkinder e. V. findet ihr im aktuellen Jahresbericht. 

Kommentieren Sie unseren Beitrag

Suchbegriff eingeben