Kleidersammelaktion durch die Azubis der Deutschen Bank

| Aktuelles

Mit der Aktion „Warm in den Winter“ hat eine Gruppe von Auszubildenden der Deutschen Bank AG in Berlin ihr Kollegium zum Spendensammeln aufgerufen. Über mehrere Wochen hinweg sammelten sie Isomatten, Schlafsäcke und warme Kleidung für die kalte Jahreszeit, um die jungen Menschen auf der Straße dabei zu unterstützen, die Wintermonate gut zu überbrücken. „Mitzumachen bei unserem Projekt war für viele Kollegen eine Herzensangelegenheit, das haben wir oft gespürt. Insgesamt war die Resonanz bei den Spendern überwältigend und hat unsere Erwartungen klar übertroffen. Sogar aus Thüringen haben uns Sachspenden von Bankmitarbeitern erreicht“, erzählte der Azubi Dennis Buretzek.

Bei der Übergabe der Sachspenden im Kinder- und Jugendhaus BOLLE überreichten die Auszubildenden zusammen mit dem Personalleiter der Region Ost, Herr Hilger Pothmann, außerdem eine Spende in Höhe von 1.000 Euro für die Arbeit des Vereins.

Straßenkinder e.V. bedanken sich sehr herzlich bei allen Mitarbeitenden der Deutschen Bank AG, die sich an der Aktion beteiligt haben und für die vielen Sachspenden, die den Verein erreicht haben. Unsere Arbeit lebt von der finanziellen Unterstützung vieler Mitwirkenden, aber wir freuen uns auch über Sachspenden, die uns helfen, unsere Angebote für Straßenkinder- und jugendliche, und denen von Kinder- und Bildungsarmut bedrohten Kindern umsetzen zu können.

Möchten auch Sie helfen? Haben Sie eine Idee für eine Spendenaktion und möchten wissen, was aktuell in der Arbeit gebraucht wird? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns über Ihre Anfrage unter info@strassenkinder-ev.de oder 030 3002440.

Kommentieren Sie unseren Beitrag

Suchbegriff eingeben